Prüfung

Warum prüfen wir in Niedersachsen?

  • Anzahl der Prüfungen pro Jahr: In Niedersachsen werden die Prüfungen nach Bedarf ausgerichtet. Es finden in der Regel etwa 10 Prüfungen pro Jahr statt.

  • Schriftliche Prüfung: Bestandteil der schriftlichen Jägerprüfung in Niedersachsen sind ausschließlich Fragen, die in einem vom Landwirtschaftsministerium veröffentlichten Fragenkatalog enthalten sind. Dadurch wird die schriftliche Prüfung planbar und wir können Sie gezielt darauf vorbereiten.

  • Bei der Bewertung der Prüfungsleistungen wird aus den Noten der schriftlichen und mündlich-praktischen Prüfung für jedes Fachgebiet ein Durchschnitt gebildet. Mit einer guten schriftlichen Prüfung können Sie viel gelassener die mündliche Prüfung in Angriff nehmen.

    In Niedersachsen müssen Sie:

  • die Schießprüfung bestehen

  • die drei sicherheitsrelevanten Jagdsignale

  • (Anblasen des Treibens, Treiber in den Kessel, aufhören zu Schießen) erkennen

  • die Jägerprüfung (Durchschnitt alle Fachgebiete schriftlich und mündlich) mit insgesamt mindestens „ausreichend“ bestehen

  • die Fächer „Waffenkunde“ und „Wildtierkunde“ (Durchschnitt schriftliche und mündliche Prüfung) jeweils mit mindestens „ausreichend“ bestehen

  • die mündlich-praktische Prüfung (Durchschnitt alle Fachgebiete) mit mindestens „ausreichend“ bestehen

Wir sind überzeugt, dass die vielen Vorteile den Mehraufwand einer Prüfung in Niedersachsen mehr als rechtfertigen.